Die Buwe

Wie die Buwe zum Brot fanden

Wir schreiben das Jahr 2019.

Alles begann mit zwei Freunden und der Idee, am Wochenende warme Schmalzbrote auf dem Weihnachtsmarkt zu verkaufen.

Was anfangs als Spa├č Projekt begann, entwickelte sich nach kurzer Zeit zu Leidenschaft und unserer heutigen beruflichen Hauptaufgabe.

Mittlerweile sind die Pf├Ąlzer-Brotbuwe in f├╝nf St├Ądten vertreten und bieten ihre Backwaren neben den Wochenm├Ąrkten Baden-Baden, Heidelberg, Karlsruhe, Mannheim, neuerdings auch auf dem Wochenmarkt in Hagenbach an.

Unser gesamtes Sortiment, wird in unserem ├╝ber 100 Jahre altem Familienbetrieb, nach alten Traditionen und dem neusten Erkenntnissen, stetig verbessert und auf das aktuelle Bed├╝rfnis unserer Kunden angepasst.

So verzichten wir zum Beispiel seit knapp einem Jahr, komplett auf den Weizenanteil in unseren Roggen-Mischbroten.
Dieser wurde zu 100% durch Dinkel ersetzt.

Auch f├╝r Vegan lebende Menschen bieten wir alternativen, wie unseren Goldbarren.
Ein Brot ohne Mehl und Hefe.

Ein Gro├čteil unserer Brote wird mit einem uraltem selbst gez├╝chteten Natursauerteig hergestellt, der ohne chemische Zus├Ątze seine Reife erh├Ąlt und t├Ąglich ├╝ber 20 Stunden ruht.

Durch das Backen im Steinofen entsteht eine knackige Kruste und ein einzigartiger Geschmack.

Traditionelles Brot, wie wir es schon als „Buwe“ geliebt haben.